Dienstag, 1. Oktober 2013

JOH: am Samstag dem 05.10.2013 ab 14.00 Uhr - Aufbau eines deutschen Staatsgerichtshofs - Bürgerkanzlei Graf von Andechs will auch dabei sein

   nachfolgendes erhalten per mail, an sowas habe ich die ganze Zeit gedacht, Nachtrag vom 1. Oktober 2013: die Bürgerkanzlei Graf on Andechs "es gibt keine Steuerpflicht in der BRD" will auch dabei sein - die nachricht ist angefügt -

siehe auch: Volksanwaltschaft

zur JOH auch das hier:

Besuch bei der JOH

JOH: Vertrag über Schadenersatz gegenüber BRD-Bediensteten

Schreiben der JOH an die Firma Riegermann / Langenlonsheim

       auf Wunsch eines Kommentators, hier die Anschrift direkt:

Vorstand der Justiz-Opfer-Hilfe NRW/Deutschland
Lübbecker Str. 35-39
32584 Löhne

Tel.: 05732/6804170
Fax.: 05732/6804171


*******************************

Hallo Stefan,

am Samstag dem 05.10.2013 ab 14.00 Uhr finden im JOH-Bürgerbüro erste
Sondierungsgespräche statt.

Wichtiger Grund:

Die Gründung eines deutschen Staatsgerichtshofes.

Die WAG-JOH ist das Interim-Amt der Justiz nach gültigem deutschen Recht
und der Menschenrechte. Wir werden einen deutschen Staatsgerichtshof
aufbauen und von dort aus werden zukünftig ALLE BRD-Justiz Angelegenheiten
per Beschluss abgelehnt. Ausnahme und Sondergerichte sind nach deutschem
Recht unzulässig.

Die BRD-Justiz-Angelegenheiten werden dann vor dem deutschen
Staatsgerichtshof in Löhne verhandelt. Ankläger und oder Gläubiger werden
dann von diesem deutschen Staatsgerichtshof angeschrieben und es wird auch
ein öffentlicher Verhandlungstermin anberaumt.

Dort wird dann die Angelegenheit nach deutschem Recht verhandelt und ein
Urteil im Namen ders DEUTSCHEN Volkes verkündet, welches dann auch an die
BRD-Justiz zur kenntnisnahme versandt wird.

Zuvor müssen natürlich Staatsanwälte und Richter in einer öffentlichen
Sitzung vom deutschen Volk gewählt und legitimiert werden.

Außerdem soll eine deutsche Staatskirche und eine deutsche
Zulassungsstelle für Kfz-Angelegenheiten gegründet und ausgerufen werden.

Somit wird um die Mithilfe ALLER Organisationen gebeten, denen tatsächlich
an der Befreiung des deutschen Volkes gelegen ist.

Jede Organisation ist somit herzlich eingeladen sich am 05.10.2013 ab
14.00 Uhr mit einem Teil des Vorstand der Menschenrechtsorganisation
WAG-JOH /VG Germaniten als Interim-Staat Germanitien, an einen Tisch zu
setzen und darüber nachzudenken, wie wir das deutsche Schiff wieder in den
Wind bringen können.

Wem der Weg zu weit erscheint, der muß halt zu Hause bleiben.
Wem der Weg zu gefährlich erscheint, der sollte ebenfalls zu Hause bleiben.

Wir von der WAG-JOH haben jedenfalls keine Zeit mehr uns "dumme" und
völlig sinnlose Gedankengänge anderer BRDler auszusetzen, die in Wahrheit
doch überhaupt keine Änderung wünschen, sondern seit Jahren ausschließlich
damit beschäftigt sind, sich am Geld der Ärmsten der Armen bereichern zu
können/wollen.

Die VG Germaniten als deutscher Interim-Staat ist eine saubere Lösung um
zukünftig auch Verhandlungen mit den Kriegsgegnern des Deutschen Reiches
aufnehmen zu können.

Das deutsche Reich selbst ist dazu nicht in der Lage, denn das deutsche
Reich steht bis heute unter Besatzungsrecht. Gebt in Zukunft endlich eure
Personalausweise/
Führerscheine, usw. im JOH-Bürgerbüro Löhne ab. Wir
werden die ungültigen BRD-Papiere dann an die entsprechenden BRD-Behörden
zurückschicken.

In Zukunft sollten alle Staatsbürger nur noch die Ausweise, Fahrerlaubnis,
usw., der Menschenrechtsorganisation WAG-JOH/VG Germaniten benutzen, denn
die haben über den Interim-Staat jedenfalls Rechtskraft und sind auch
rechtsmäßig. !!!

Weitere Auskünfte: Di & Fr. 11.00 - 13.00 Uhr telefonisch im Bürgerbüro
Löhne!!!


Gruß aus Löhne
DHW

PS. Das darfst Du auch gerne weit verbreiten, damit hinterher keiner sagen
kann, er hätte davon ja nichts gewußt!!!

**************************************

Nachtrag:

 Grüß Gott Stefan,

  ich hoffe Du wirst auch am Samstag in Löhne dabei sein!?

  Graf von Andechs wird dort auch anwesend sein, denn die Kanzlei Graf von
  Andechs möchte wohl in der Zukunft eine Zusammenarbeit mit der WAG-JOH
  anstreben und wir von der Menschenrechtsorganisation WAG-JOH werden uns
  nicht abwenden.


  Gruß aus Löhne
  Wachsmuth, Ralf

Kommentare:

  1. genau in die Richtung geht doch auch die Aktion von info@staatenlos.de ( Rüdiger Klasen und Norbert Gogolin )
    ich werde den Aufruf mal rübermailen....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. aha haben die auch so was vor ? Evtl. können Sie und Du ja kommen...

      Löschen
  2. Leute alle die was anderes machen wie der www.volks-bundesrath.info ist nichts die dürfen alle nicht machen wer sich darauf einläst macht sich strafbar.

    AntwortenLöschen
  3. hallo stefan ich möchte dich bitten das wir am 5. wenn du zeit hast gemeinsam nach zu dieser versammlung dort hinfahren ich möchte diese menschen dort kennen lernen und mit ihnen gemeinsam die dinge klären!!!!!

    gruß andreas aus rüd

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. moin Andreas, zusammen mit Tina in Ihrer Flugscheibe ? :-)

      Löschen
  4. Es wäre schön wenn die Tel.-Nr und Adresse mit angegeben wäre
    Stimmt das hier?
    Adresse: Herforder Straße 4, 49328 Melle
    Telefon:05226 989892

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. wie kommsten da drauf ? das ist die Anschrift des JOH Büros, so steht es auf der HP:
      Vorstand der Justiz-Opfer-Hilfe NRW/Deutschland
      Lübbecker Str. 35-39
      32584 Löhne

      Tel.: 05732/6804170
      Fax.: 05732/6804171

      Löschen