Donnerstag, 29. Januar 2015

Die WAG-JOH in Löhne hat die Zwangsversteigerung des Ralf Wachsmuth, Lübbecker Str. 35-39, 32584 Löhne erfolgreich abwenden können

       nachfolgendes entnommen aus der FB Seite von Heinz Wilhelm Doberenz, den scheinbar kein Mensch kennt...*denk*

Wegen nachfolgendem tel. ich mit Ralf Wachsmuth und auch dem "Chef" der JOH, ich empfahl Ralf sich selbst anzuzeigen wegen "Steuerhinterziehung" und auf den Hackenheimer Polizisten zu hören, sowie auf Staatsanwalt Dr. Leimbrock und Frau Sauer vom "Finanzamt" Bad Kreuznach,     diese warnte teilweise zu Recht.
Wenn ich Rechtsanwalt Hardy Hollinka aus Bretzenheim in seinem Büro richtig verstand, meinte Er auch das wäre der richtige Weg "aufklären und Mehrheiten" sammeln...., hier war Harald Kalbfuss und ein Reichsminister anwesend....

  schließt Euch dem "Musterprozess" an, da seid Ihr meiner Meinung nach auf der sicheren Seite, evtl. Rückfragen an Janina Reinig, zu finden bei Ansprechpartner auf
staatenbund-1871.de

hab am 28. Januar 2015 um ca. 11.45 Uhr mit einem Beteiligten aus Löhne tel. und teilte mit, dass ich notfalls Strafantrag gegen die JOH stelle, da lachte Er und meinte ich würde die doch gar nicht anerkennen, da sagte ich wie kommste da drauf... Die sollen sich an Recht und Ordnung halten und verwies auf den Kooperationsvertrag mit der Polizei welcher auch von der Polizei in Bad Kreuznach kopiert wurde, den kannte Er nicht, hab es Ihm dann zugesandt..., ich empfahl nochmal die JOH soll sich mit den Rechtskonsulenten zusammenschliessen
R / evolutionsausweis-die-polizei

Am 29. Januar 2014 tel. ich mit einem Rechtskonsulenten, dieser empfahl auch, dass die JOH mit den Rechtskonsulenten zusammenarbeiten soll. Auch sollten Vereinbarungen eingehalten werden.

*********************************


BITTE TEILEN UND WEIT VERBREITEN!!!
::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::
Die WAG-JOH in Löhne hat die Zwangsversteigerung des Ralf Wachsmuth, Lübbecker Str. 35-39, 32584 Löhne erfolgreich abwenden können. Durch die Arbeit der WAG-JOH (axel thiesmeier) ist es dem Amtsgericht Bad Oeynhausen nicht mehr möglich die Zwangsversteigerung zum Nachteil des Ralf Wachsmuth fortzusetzen. So jedenfalls auch die Aussage des Zwangsverwalters aus Bückeburg. Darüber hinaus kann die WAG-JOH z. B. jeden Strafbefehl und jede Strafsache erfolgreich abwenden, wenn diese Angelegenheit SOFORT und UMGEHEND der WAG-JOH übertragen wird. Das ist hier somit nicht nur dummes Gerde, sondern eine klare Ansage hinter der ich auch mit meinem Namen stehe. Nun ist es raus und auch das BRD-System hat es kappiert. Die WAG-JOH hat den Schlüssel zur juristischen Freiheit. Nur aus diesem Grund wird in Kürze eine Sclammschlacht gegen die WAG-JOH eröffent werden. Diejenigen die sich an dieser Schlammschalcht dann beteiligen werden, sind somit schon heute als Vasallen der BRD enttarnt. Nun warten wir mal ab, was passiert.
www.joh-nrw.net

Kommentare:

  1. Was geht denn bei euch ab?
    Hatte schon Ralf angeschrieben aber der war sehr kurz angebunden. Da ich noch im KH bin, ist es schlecht mit telefonieren.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. wäre einfacher wenn Du mitmachen würdest,,, sprich mal mit Janina...., Ralf ist scheinbar ausgestiegen...., ansonsten wünsche ich Dir gute Besserung, was hasten, wenn man fragen darf ?

      Löschen
  2. für mich zählen nur Fakten, Fakten und nochmals Fakten... ich hätte gern Beweise, wie Anklage, warum Verwalter, warum konnte nicht mehr vollstreckt werden!! das ist das, was wir menschen brauchen.. Tatsachen udn Beweise... auf Hörensagen höre ich schon lange nicht mehr... LG
    Für eine Antwort wäre ich und viele andere hier dankbar!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. deshalb der geplante Musterprozess, melde Dich an...., das hier geschilderte scheint zumindest zu stimmen....

      Löschen
  3. Verdacht auf Schlaganfall.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. echt !? in Deinem zarten Alter !? ...nochmals gute Besserung !!

      Löschen