Dienstag, 29. Juli 2014

Klaus Schmidt zu der heutigen Friedenserklärung aus dem Großherzogtum Baden

             entnommen aus Facebook


soeben eingetroffen Friedenserkläung eines Unternehmers aus dem Großherzogtum Baden - Unterstützun für Putin... http://templerhofiben.blogspot.de/2014/07/friedenserklarung-aus-dem-groherzogtum.html
  • Gesehen von 6
  • Klaus Schmidt Baden das schon zu Kaisers Zeiten äußerst republikanisch war und dessen letzter Thronfolger und Präsident der Ersten Badischen Kammer, wurde 1907 Max von Baden. dieser war von Anfang an für die Zerstörung der freiheitlichsten Ordnung zu Gunsten der gesamtdeutschen Republik unter Führung der Zionisten und Demokraten. Die Südstaaten, welche später dem Deutschen Bund beitraten waren die Hochburgen der Katholiken und zionistischen Juden, ein gefährliches Gespann, wie sich 1918 herausstellen sollte.

    Putin ist ein erzkommunistischer Politiker, der das Deutsche Reich unter sein Protektorat stellen will.

    Außerdem haben wir mit Russland im Frühjahr des Jahres 1918 einen Friedensvertrag geschlossen, also was soll dieser Unfug??? Wenn die Russen Frieden wollten, hätten sie den Deutschen den Weg zur Handlungsfähigkeit mit dem Deutschen Kaiserreich gezeigt und wären als Russisches Kaiserreich unsere Verbündeten. So sind sie als politisches Konstrukt mit allen anderen UNO Mitgliedern Feindstaaten des Deutschen Reich.

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen