Dienstag, 31. Dezember 2013

Holger Fröhner zum geplanten Musterprozess / der geplanten Nationalversammlung

                entnommen aus Facebook

zu dem unten erwähnten Anruf von Herrn Gogolin, Er meinte es droht ein inszenierter Krieg und wir bräuchten die Hilfe Russlands / Verbündeter auch das hier:
  
Times erklärt Putin zum Menschen des Jahres - Russland lässt keine Kriege mehr zu - Deine persönliche Friedenserklärung http://templerhofiben.blogspot.de/2013/12/times-erklart-putin-zum-menschen-des.html

Herr Gogolin meinte der Vordruck des Evolutionsausweises wäre fehlerhaft, ich sagte Ihm, Er möge ihn Bitte korrigieren, was Er scheinbar auch nicht wollte..., sehr merkelwürdig..., Er meinte was Sie machen, das wäre richtig..., na denn soll Er sich doch vorstellen auf dem geplanten "Musterprozess" 

an Holger Fröhner, der Evolutionsausweis ist als Anmeldung / Stimmabgabe für eine geplante Nationalversammlung gedacht, wenn Dir was besseres einfällt Bitte mitteilen !!

   diesbezügl. habe ich den Post zum Evolutionsausweis nochmal ergänzt

********************************************


Hier ein Schlüssel in Bezug auf Durchdringen, weil bundesrepublikanische Behörden und Gerichte die Anwendung von gültigem Gesetz und Recht notorisch verweigern:

Das funktioniert also so, daß amerikanische Gerichte dann zuständig werden, wenn amerikanisches Gesetz und Recht - auch weltweit verletzt werden. Na ja, da wären ja die Kontrollratsgesetze, die SHAEF-Gesetzgebung und auch Militärbefehle und Entscheidungen Alliierter Gerichte zu nennen.

GERICHTSZUSTÄNDIGKEIT UND GERICHTSSTAND
Allgemein, persönlich, dinglich & sachlich
53. Das Gericht hat Zuständigkeit, da diese Klage
/
die Verletzung von Gesetzen der Vereinigten Staaten sowie von Verordnungen der Stadt und des Bundesstaats New York, Verletzungen
von internationalen Gesetzen, Konventionen und/oder Abkommen bezüglich unrechtmäßiger Wegnahme und/oder Profitieren vom Eigentum der Kläger/Rechtsvorgänger der Kläger
/
betrifft.

54. Das Gericht hat Zuständigkeit über die Beklagten insofern als die hier beklagten Handlungen darin begründet sind und/oder darauf angelegt waren, Gesetze, Verordnungen, Verwaltungsregeln, Sanktionen und/oder andere Einschränkungen, die den Geschäften der Beklagten in den Vereinigten Staaten und/oder in diesem Gerichtsbezirk auferlegt wurden,
zu umgehen.

Wer weiß mehr? Oder muß ich alles wieder alleine erarbeiten?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen