Sonntag, 31. Mai 2015

Dr. Bernward Thebrath:.... es kursiert gerade wieder in letzter Zeit die Auffassung, daß, wenn man sich als Mensch bezeichnet nicht als juristische Person angesehen werden kann und sich somit aus dem Rechtskreis der „BRD“ angeblich hinaus manövrieren kann

                 nachfolgendes erhalten per mail, von unten nach oben lesen

meine Empfehlung nach wie vor: meldet Euch als BRD Personal ab, gebt eine Willenserklärung bezügl. Eurer Staatsangehörigkeit ab, holt Euch eine Vollauskaunft auf dem "Meldeamt" und fordert den korrekten Eintrag Eurer Staatsangehörigkeit, weist diese möglichst nach, nutzt die kostenlose Vordrucke von staatenbund-1871.de und unterstützt unseren VG Bürgermeister Peter Frey, bei Rückfragen wendet Euch an die nächste Polizeidienststelle, siehe bei Ansprechpartner..., wenn die nicht weiter wissen verweist auf den Kooperationsvertrag welcher der Bad Kreuznacher Polizeibeamte Marcus Metzner kopierte

**************************************************************

 
Steht schon im Netz durch andere Dritte.

Von: Stefan G. Weinmann [mailto:weinmann.hintergruende@googlemail.com]
Gesendet: Samstag, 30. Mai 2015 20:17
An: Dr. Bernward Thebrath
Betreff: Re: präzise Definitionen zu natürliche und juristische Person

   Sehr geehrter Herr Dr. Thebrath, 

den besten Schutz hat man noch, wenn man sich zu seiner Staatsangehörigkeit bekennt, so kann man sich auf staatl. Gesetze berufen..., dies habe ich selbst schon im "Amtsgericht" Bad Kreuznach erlebt, hier allerdings als Prozessbeobachter... Bei reiner Willkür hilft allerdings alles nichts, am effektivsten wäre es, wenn unser Rechtsstaat wieder handlungsfähig ist, so meine Meinung...
  Frage: gehe ich richtig in der Annahme, dass man dies veröffentlichen darf ?

                    beste Grüße ! Stefan W.

Am 30. Mai 2015 um 18:13 schrieb Dr. Bernward Thebrath <dr.thebrath@gmx.de>:

Hallo zusammen,
es kursiert gerade wieder in letzter Zeit die Auffassung, daß, wenn man sich als Mensch bezeichnet nicht als juristische Person angesehen werden kann und sich somit aus dem Rechtskreis der „BRD“ angeblich hinaus manövrieren kann. Dem ist nicht so, weil der Mensch an sich und für sich allein niemals eine juristische Person laut Definition sein kann. Diese Argumentationen sich als Mensch zu bezeichnen, hat noch niemanden vor der Übergriffigkeit des „BRD-Regimes“ gerettet.

Eine natürliche Person ist der Mensch. Dieser ist Rechtssubjekt und hat damit Rechte und Pflichten.
Im Gegensatz dazu die Definition der juristischen Person. Eine juristische Person ist eine Personenvereinigung oder eine Vermögensmasse, die aufgrund gesetzlicher Anerkennung rechtsfähig ist, d. h. selbst Träger von Rechten und Pflichten sein kann, dabei aber keine natürliche Person ist. Also z.B. Aktiengesellschaften, GmbH´s usw.

So wird es auch an den Universitäten gelehrt. Und daran ist nichts falsches.

Wir als Menschen bleiben immer natürliche Personen.  

Aus dem Rechtskreis der BRD kann zur Zeit niemand vollständig heraustreten. Vielleicht auf dem Papier, jedoch nicht dann, wenn eine Überzahl an Uniformierten –bei mir waren es schon als Paketpostboten verkleidete Polizisten mit gelben Postauto und roter Kfz-Nr. zum „Zugriff“ rufen, mit anschließender Verschleppung und Internierung etc.pp.. Mehrere Monate habe ich nackt in Isolierhaft ohne lebensnotwendige Medikamente verbracht.

Andere Menschen können über ähnliche oder andere brutale Vorgehensweisen berichten und diese finden bei uns noch werktäglich täglich statt. Auch ich werde wieder ganz aktuell und dreist vom derzeitigen Direktor des „Amtsgerichts Günzburg“ mit der Ausstellung eines Haftbefehls bedroht, weil ich mich dem Obergerichtsvollzieher widersetzt habe, eine Vermögensauskunft abzugeben. Diese Anordnung zur Abgabe einer Vermögensauskunft beruht auf einem Versäumnisurteil am „Landgericht Memmingen“, welches die Richterin Fenster nur mit „gez. Fenster“ unterdruckt hat, denn unterschrieben kann man das nicht benennen. Zudem liegt diesem Verfahren am Landgericht Memmingen ein sogenannter Dreiecksbetrug vor, dessen Geschädigter ich bin. Wie perfide ist das denn?

Sachliche Argumente und Zurückweisung von Geschäftsangeboten und stete Aufklärung ist das Gebot der Stunde.

Dietrich Weide (liebevoll auch Rex genannt) hat bereits in 2010 ein Exposé zum Thema natürliche und juristische Person verfaßt (siehe Anlage).

Für Rückfragen stehe ich jederzeit gerne zur Verfügung.
Mit freundlichen Grüßen
Dr. Bernward Thebrath – Systemerneuerer & Verfasser der „108 neuen deutschen Thesen“ – allesamt unwidersprochen!
Mörikestr. 12
D-89312 Günzburg
 

1 Kommentar:

  1. Dem Rat von Dr. B.Thebrath kann ich nur beipflichten. Wenn eine Firma Stadtverwaltung von ihrer Geschäftsstelle OWiG.Bescheide ohne Angaben des pers.Haftenden u.ohne Unterschrift versendet, sollte der Betreffende diese Verwaltungsmängel unter dem Vorbehalt einer zu beweisenden rechtmäßigen Befugnis vorsorglich zurückweisen. Dabei sollte eine zu unterstellende Einlassung deutlich vermieten werden. Unterlässt man auf Werbe- o. Info-Post von AMT wegen die Reaktion, da nicht jede Info o. Werbung gefolgt werden muss,verfolgen die AMT-Täuscher den retlosen Rechtsweg mit Mahnung, Gelber Briefe, Gerichtsbescheide ohne Unterschrift vom Geschäftsführer ausgestellt, nicht von einem Richter, am Ende erstellt zu dem Unrecht die Staatsanwaltschaft den Haftbefehl auf 15€ Forderung, der als Ausfertigung ebenso keine gültige Unterschrift trägt und von einer Rechtspflegerin als Urkundsbeamtin unrechtmäßig falsch beurkundet. Hiermit die POLIZEI- als Vollstreckungsbedienstete die Festsetzung und Inhaftierung gegen den Betroffenen im öffentlichen Verkehr vollzieht und berechtigte Hinweise von der natürliche Person ignoriert, der Befehl ist auszuführen und der Verhaftete zu inhaftieren! Und das auf ganz unterwerfende Art, wird ohne sich korrekt auszuweisen und mit unvollständiger Dienstbekleidung hier ohne Kopfbedeckung juristisch angezeigt, das für ihr Handeln keine Verantwortung von 4-6 Po-Bediensteten übernommen wird. Die Rechtlosigkeit im Zuständigkeitsbereich der BRD-Justiz kennt keine Grenzen, wer ist in der Region DD betroffen? Und wer kann die Tat vom 03.12.2015 ca. 15,30 - 16,30 Uhr in MEI bezeugen? Wer kennt die rechtmäßige Strafjustiz zu solchen Strafvergehen? Frohe Weihnachten

    AntwortenLöschen