Freitag, 27. Juni 2014

Lichtland: Bekenntnis der Illuminaten - wie kann man damit umgehen und verändern

      entnommen aus der Facebookseite von Peter Neuhaus..., Herrn Schätzlein von Lichtland hatte ich einmal besucht

                      meine Meinung, wie man dies verändern kann:
  
die Pläne der Insider / Illuminaten zur - satanischen - NWO und deren Verhinderung



Bekenntnis der Illuminaten. Wie kann man damit umgehen und verändern?

27. Juni 2014 um 00:28
'Freistaat LichtlanD'
Freistaatliche Religionsgemeinschaft LichtlanD
'Leben in Liebe und Licht'
proklamiert nach Naturrecht
unter Hinweis auf UN/A/RES/56/83 Art. 10 Nr. 2 und Konvention von Montevideo von 1933
97246 Eibelstadt/LichtlanD
Lindelbacher Str. 14/Am Sonnenberg
Telefon: 09303-8428
Fax: 03212-1023581
Kontakt@LichtlanD.org
www.LichtlanD.org
Bekenntnis der Illuminaten
Am 17. Juni, unserem Tag des Friedens, „erhielt“ ich das Bekenntnis der Illuminaten, das
ich nunmehr ausformuliert und niedergeschrieben an alle beseelten Menschen weitergeben
möchte, aber auch an diejenigen, deren Seele noch verschlossen ist.
Außerdem versehe ich dieses mit einem Fazit von mir, welches den Weg aus der
Gefangenschaft der Illuminaten aufzeigt.
Bekenntnis:
Wir Illuminierten werden in Familien geboren, die seit Jahrhunderten im Besitz des Geldes
dieser Welt sind. Zusammen sind wir einige hundert Familien, die sich zusammengefunden
haben, um die Welt und die Menschen dieser Welt zu leiten und um ihnen überhaupt
Lebensfähigkeit zu geben.
Wir sind bereichert von dem Glauben, daß wir auserwählt sind, den einfachen Menschen bei
ihrem Leben zu helfen. Diese naiven Menschen sind für uns nur unausgereifte Seelen, die
mit unserer Hilfe erst lernen dürfen, was die Polarität nach den universellen Gesetzen
bedeutet. Sie nutzen in Massen wie wir einen Körper, aber in niederer Schwingung, und
zerstören in ihrer Unfähigkeit letztendlich die Erde.
Diese Unfähigkeit der Menschen zwang geradezu eine elitäre Gruppe von gereiften
Familien im 18./19. Jahrhundert zur Initiative, die Rettung der Welt und letztendlich das
Wohl der Menschheit, final in die Hand zu nehmen.
Unsere elitäre Reifung erhielten und fördern wir ganz gezielt durch die Reinheit unserer
Blutlinien, die wir nur ganz gezielt entwickeln.
Durch die Gesetze des Universums ziehen wir daher die Seelen an, deren Schwingung zu
uns passt. Kleine Ausrutscher, wie sie immer wieder einmal vorkommen, werden von uns
bei Bedarf bereinigt. Es ist also nicht das „Blaue Blut“, wie die diesbezüglich achtlosen
Menschen immer sagen, das uns erhebt, sondern es ist die Schwingung unseres Blutes,
welches wir auch durch Riten gezielt aufbauen. Zu uns kommen also die Seelen, die nur zu
uns passen.
Dies und das ALTE WISSEN wurde stets unter uns Eingeweihten weitergegeben.
Es gelang uns schließlich im 19. Jahrhundert von England und 1913 von den USA aus,
sowie ab 1971 endgültig, die Herrschaft über die Geld-Leitwährung Dollar zu gewinnen,
wobei es hierfür nötig war, auch Kriege und Morde sowie Tötungen, bei Bedarf auch in
unbegrenzter Weise, zu nutzen.
Es geschah und mußte geschehen, um der Welt letztendlich den Weg in eine bessere
Zukunft zu ermöglichen.
-2-
Bis heute ging dies ununterbrochen und wir nutzen die Naivität der Massen für die
Vereinnahmung der Ressourcen dieser Welt. Derzeit benötigen wir nur noch das riesige
Rußland, um die nächsten 100 bis 200 Jahre in unserem Sinne zu gestalten.
Alles was wir planen geschieht immer in 100-Jahres-Schritten und die sogenannten
Protokolle der Weisen von Zion sind dagegen nur eine Winzigkeit.
Die obersten Eingeweihten aus Glaubens- und Geld-Aristokratie lehren uns, daß wir ja die
Seelen der Menschen nicht töten können sondern wir sie bei Bedarf nur von ihrem unwerten
Leib befreien. Daß die Seele darunter auch leidet ist im Rahmen der universellen Gesetze
auch nur eine unserer Hilfen für deren Reifeentwicklung.
Um dies alles machen zu können, haben wir uns ein Schein-Privatrecht zur weltweiten
Anwendung geschaffen, das aber juristisch betrachtet unser reines privates Willkürrecht ist.
Keiner hat dabei gemerkt, daß wir den Menschen nach dem Naturrecht eigentlich nichts zu
sagen hätten. Aber, wo kein Kläger, da kein Richter!
Riesig voran brachte uns die Explosion des Informationswesens seit den 1990er Jahren,
insbesondere das Internet, was die Welt zusammenschmelzen lies und wo wir mit unseren
Ratingagenturen problemlos die Geldflüsse weltweit für uns fließen lassen. Wir schufen
einen beherrschenden Markt für uns und wir haben damit die Weltherrschaft unmittelbar vor
uns. Diese ist zwar noch labil und waghalsig, aber die Erfahrung gerade der letzten 20 Jahre
beweist uns, daß die Menschheit lieber schläft, anstatt ganz einfach aus unserem System
auszutreten.
Ebenso gelingt dies über unseren weltweiten Medienbesitz, der uns in die Lage bringt, die
Wahrheit zur Lüge und die Lüge zur Wahrheit zu machen. Nichts und niemand kann diese
unsere Propaganda für unseren Weg eliminieren.
Uneingeschränkt, und all den vielen kleinen aber unnützen Widerstandsversuchen der Naiv-
Menschen innerhalb unseres Systems zum Trotz, können wir daher Kriege führen, die
Ressourcen erobern, die Nahrung sowie die Umwelt gestalten, die Weltgeschehen
überwachen, um letztendlich alle Wesen auf der Welt nach unserer erleuchteten Vorstellung
zu leiten und bald immer spürbarer auch zu regulieren. Die Anfänge zeigen sich bereits
deutlich in den Sterbe- und Selbstmordraten auf allen Ebenen.
Aufwachsen können wir ohne jegliche Sorgen ums Dasein in einem vollständig geschützten
Umfeld mit gesunder und reiner Nahrung im Verbund mit der Natur.
Schule und Ausbildung finden in unseren Familien stets privat statt und schon frühzeitig
wird den Kindern der Zusammenhang erklärt, wofür man ausersehen und inkarniert ist.
Nur ganz wenige Heranwachsende von außerhalb unserer Familien werden gezielt
auserwählt und gefördert, um unserer Rettung der Welt später ebenfalls zu dienen oder wir
verwenden sie gezielt als Opfer für unsere rituelle Entwicklung.
Alle, die dem Pfad ihrer Familien gerne folgen, haben kein Problem, frühzeitig in die Kreise
zu kommen, die später auch dafür sorgen, daß die wichtigen Plätze in diesem Kampf um das
Wohl der Welt nur von diesen besetzt werden; es gibt keine Zufälle. Wir halten uns hierfür
sogar think-tanks, besetzt mit den besten der Naiv-Menschen.
Glaubenssysteme und Sekten gelten für unsere Familien als interdisziplinäres Spiel, denn
letztendlich hat gerade der Vatikan, die wahrsagende Schlange der Verführung, seit über
tausend Jahren die Grundlagen für diese Familien erst geschaffen. Bis heute ist er Träger
und Anker für die Fesselung der einfachen Seelen.
-3-
Alles, was letztendlich die In-Schuld-Haltung und Führung der einfachen Menschen
gewährleistet, dient den Zielen unserer etwa 500 Familien.
In etwas über 140 Konzernen schöpfen wir heute über 90 % aller erzielbaren Gewinne auf
dieser Welt ab.
Auch das Privatvermögen der naiven Menschen ist über die von uns durch Politmarionetten
geförderte Verschuldung der Staaten, besser gesagt unserer Verwaltungsscheinstaaten unter
UN-Aufsicht und ihrer zahlreichen Unterorganisationen, längst und vollständig in unseren
Händen, ohne daß diese es merkten.
Wir bringen unsere Gewinne, nach Abzug unseres Lebensstils, in Stiftungen ein, mit denen
wir anscheinend fürsorglich humanitäre und umweltbezogene Ziele verfolgen. In
Wirklichkeit bauen wir jedoch längst an Elite-Reservationen (derzeit National- oder
Naturparks) für uns und an den Arbeiter-Reservationen (Mega-Zentren oder auch KZ) der
einfachen Menschen für die Zeit nach dem großen Showdown.
Daß dabei zu gegebener Zeit die Zahl der Menschen dramatisch sich reduzieren muß, auf
das Maß wie die Erde es verträgt, ist ebenfalls die Folge universeller Gesetze. Wobei alle
Techniken hierfür und ebenso für die Überwachung der Menschen bis hin zu deren
Ernährung und Vermehrung inzwischen vollständig von uns geschaffen worden sind. Wir
verstehen und manipulieren die Epigenetik, dafür handeln wir seit 2001 mit Mikrowellen
und Sky-Engineering, wie auch über Nahrung und Wasser.
Nach dem Showdown werden jeder der 500 Familien eine Million der noch verbliebenen
Menschen zugeteilt, das ist genug für uns und auch für die Erde.
Die derzeitige Weltwirtschaftskrise haben wir gezielt herbeigeführt,
in Wirklichkeit hat sich
der Tornado der Zerstörung aber verselbständigt, was uns nur recht ist
, damit wir die
Endversklavung auch durchsetzen können, denn nur ein vollständiges Chaos wird eine
wieder in unserem Sinne Ordnung schaffende Weltregierung akzeptieren.
Das Weltfreihandelsabkommen soll die Erreichung unseres Zieles beenden helfen.
Die Familien fühlen sich als Wohltäter für die Menschen, die sonst überhaupt nicht
überlebens- und lernfähig wären, eben weil diese nicht im Wissen um die Zusammenhänge
der Weltgesetze sind. Sie sind vielmehr zufrieden, wenn sie ausreichend Nahrung und
Unterhaltung haben und auch etwas Vergnügen der primitiven Art. Sie sind letztendlich die
Menschen-Äffchen, die von uns Erleuchteten mit unserer Gnade ihre ordinäre Lebensweise
geschenkt erhalten.
Wir Illuminaten wissen dagegen sehr wohl, was wir tun und nichts wird dem Zufall
überlassen, denn seit 200 Jahren haben wir gelernt, selbst die Menschen-Äffchen für unser
und ihr Spiel um diese Welt immer subtiler einzusetzen.
Wir füttern diese mit reicher Nahrung (Geld aus unserem Nichts erschaffen), wenn sie
„intelligent“ sogar eigenständig dafür sorgen, daß unsere Ziele immer schneller und besser
erreicht werden. Viele Äffchen und willfährige Arbeiter in Wissenschaft, Wirtschaft,
Nahrungsindustrie, Medizinindustrie, Sportindustrie, Unterhaltungs-industrie sowie in der
Vollstreckung in Politik, Verwaltung sowie Polizei und Militär machen das was letztendlich
wir alleine wollen. Sie fühlen sich dabei als kleine Führer, aber sie sind nur Marionetten
unseres großen Spiels um die Weltherrschaft.
Sie entwickeln immer leichtgläubiger in vorauseilendem Gehorsam immer feinere
Gespinste, um alle darin zu verfangen und merken dabei nicht einmal selbst, daß bereits eine
oder zwei Generationen später ihre eigenen Familien, also ihre Nachkommen, gleichfalls
darin eingefangen oder epigenetisch einprogrammiert sind.
-4-
Doch zunächst bekommen sie alle Statussymbole und dürfen in Saus und Braus die Herde an
Schafen (teils auch blökend in Streiks oder Demonstrationen, die wir sogar genehmigen
lassen) anscheinend mithüten, doch sobald sie versuchen ohne unser Wollen zum Schäfer zu
mutieren, machen wir sie ganz schnell zu Opferlämmern.
Unsere Familien wachsen nur sehr sorgfältig und über Generationen. Hierfür wird auch erst
das Blut familiär miteinander verbunden, bis die Schwingung stimmt, bevor eine neue
Familie zu den Illuminierten kommen darf.
Die seit einigen Jahren aufkommende Empörung der Menschen gegen die Ziele der
Familien wird überhaupt nicht akzeptiert und wird längst von uns desinformiert.
Schließlich haben wir Familien ja allein das Geld in der Hand und sind somit unumstößlich
die alleinigen Eigentümer desselben.
Daher können wir auch absolut alle Regeln im Umgang mit unserem Geld bestimmen und
ändern, allein nach unserer Lust und Laune. Die, die es an führenden Stellen für uns
verwalten, werden von uns hierfür sorgfältig ausgesucht, gebunden, und dürfen nur das tun,
was wir wollen. Es gibt hieraus kein Entfliehen mehr.
Wer dies als Naiv-Mensch nicht akzeptieren möchte, kann sich ja von diesem Geld-
Weltsystem fernhalten, wenn es ihm noch gelingt, aber es wird als Impertinenz betrachtet,
wenn man gegen uns Eigentümer des Geldes Ansprüche erhebt.
Vielmehr sollten die einfachen Menschen unseren Familien doch nur dankbar sein dafür,
daß diese sich so sehr bemühen das Geld-Weltsystem aufrecht zu erhalten und damit das
Leben der Menschen erst gewährleisten.
Wir brauchen keine neue Weltdiktatur erfinden, wir sind die erleuchteten Nachkommen der
Götter, das war schon immer so und so soll es auch bleiben!
Fazit:
Die Illuminierten haben doch ganz recht, solange sich die Menschen auf die Geld- und
Geschäftsbedingungen sowie das Willkürrecht dieser Familien einlassen, haben sie sich
deren Regeln voll zu unterwerfen.
Selbst der größte Geldbetrug findet doch immer noch nach deren Regeln statt und ist somit
überhaupt gar kein Betrug. Man kann sich ja nicht selbst betrügen.
Alle, die deren Geld bedingungslos nutzen, handeln aus Bequemlichkeit oder Dummheit und
stimmen durch konkludentes Handeln naiv dem Globalimperialismus zu.
Würde sich denn jemand in seiner Familie einfach den Regeln und Wünschen des Nachbarn
unterwerfen?
Nein, obwohl er sich von Glaubenssystemen und Staatssystemen sehr wohl alles, aber auch
alles, inzwischen bestimmen und gefallen läßt.
Keiner hat ein Recht zu klagen und zu jammern,
wenn und solange er sich den Globalimperialisten unterwirft!!!
Daher möchten wir nochmals den LichtlanD-Weg
aus der versklavenden Gefangenschaft aufzeigen.
Zunächst muß man erkennen, daß man eine Seele ist und einen Menschen hat.
Hat man das realisiert,
indem man die universellen Schöpfungsgesetze sich erarbeitet
und auch verstanden hat, also danach handelt,
so muß man sich zwangsläufig von Kirche und Staat lösen.
-5-
Dies geschieht mit einer Freiheitserklärung nach dem Naturrecht,
welche man allen Verwaltungsebenen des Systems zustellt.
Damit verläßt man die Ebene der menschengemachten Rechtsregelwerke.
Man steht nun über dem Menschen-Rechtssystem
und handelt von dort in seiner Freiheit
als Seele-Geist-Körper
nach den Gesetzen Gottes,
den Schöpfungsgesetzen,
die im ganzen Universum gelten.
Dies verlangt eine hohe Seelenreife und geschieht durch viel Liebe und Licht.
Je mehr beseelte Menschen sich von den Glaubens- und Staatssystemen
wirklich lösen wollen und schließlich gelöst haben,
desto schneller bricht der Globalimperialismus völlig friedvoll in sich zusammen.
Mit dieser Befreiung sind wir Deutschen beauftragt!
Vorher muß man sich jedoch in die vollständige Selbstverantwortung begeben.
Wer nicht in der Lage ist,
die Autarkie seiner Seele, seines Geistes und seines Körpers zu meistern,
der muß und wird weiterhin Sklave des Systems bleiben,
welches für ihn „sorgt“ und alles für ihn bestimmt.
Hierfür brauchen wir eine starke Religion,
was bedeutet,
sich selbst mit Gott zu verbinden.
Niemand kann das für einen tun,
denn es gibt keinen Stellvertreter Gottes auf Erden,
außer wir selbst für uns selbst.
Lebe also die Religion statt den Glauben
(Religion bedeutet Rückbindung an Gott und die Schöpfung)
(Glauben bedeutet nur möglich-wahrscheinlich-nichts wissen)
Habe Vertrauen in Gott und die Schöpfungsgesetze.
Lebe in Liebe und Licht dann gibt es keine Angst.
Licht ist erarbeitetes Wissen und Aufklärung.
Gib dem System keinerlei Kraft mehr,
durch Fernsehen/GEZ + Zeitungen
durch Strahlengeräte mit Mikro- oder Funkwellen
(alle Formen von Handys wirklich nur im Notfall nutzen – auch kein W-lan)
oder gar durch System-Wahlen jeder Art.
Die völlige Selbstverantwortung + die FAMILIE sind die Zukunft – sonst nichts.
Weitestgehende Autarkie mit Nutzgarten statt Fast Food.
Möglichst Tausch statt Kauf.
-6-
Lebe mindestens vegetarisch – Ausnahme einheimischen Fisch?
Nutze das umfassende LichtlanD-Gesundheitswissen.
Kein dekadenter Konsum – Verzicht macht frei.
Kein Urlaub im Ausland – liebe deine Inkarnations-Heimat.
Verweigere dich konsequent allen direkten Steuern
(Grundsteuer+Tabak-, Bier-, Sekt- u. Alkoholsteuer).
Bankkonten bis aufs Girokonto räumen.
Schweizer Franken statt €uro nutzen.
Lebensversicherungen sowieso kündigen.
Erkläre Dich auch bei jeder Gelegenheit
insbesondere zu den Lügen und dem Betrug seit 1913 und 1971,
sowie insbesondere dem Betrug am Deutschen Volk seit 1945.
Fessele dadurch den Raubtierkapitalismus,
die hemmungslose weltweite Zerstörung, insbesondere den III. WK seit 2001,
ebenso die grenzenlos verdorbene Nahrungsproduktion.
Der Globalimperialismus läßt sich nicht mildern oder heilen.
Alle Versuche und Wege,
so gut sie klingen mögen und so gut sie gemeint sind,
wenn sie nur im System stattfinden,
sind sie letztendlich nutzlos!
Denn DENEN gehört das Geld und somit das System
und wer das Geld hat, der nur regiert deren heutige Welt.
Bedenkt immer, DIE haben ein fiktives Willkür-Rechts-Verwaltungssystem kreiert,
um euch in Gefangenschaft zu halten, obwohl ihr freie Seelen seid.
Befreit euch jetzt – oder nie!
Helmut Schätzlein FreiHerr zu LichtlanD am 23.06.2014

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen