Freitag, 25. Oktober 2013

Rhein Zeitung S. 1: gedruckte Informationen sind am glaubwürdigsten ( ? ) - Aufruf zum "Steuerboykott"

sicher denken die meisten Mitmenschen noch so, deshalb wäre es wichtig, auch in die
"normalen Medien" zu kommen, bzw. was eigenes zu drucken um das Massenbewusstsein zu erreichen.... Ein einfaches gemeinsames Info- / Unterschriftenblatt wäre ja schonmal ein Anfang, oder ? wie z. B., das hier:   Aufruf zum "Steuerboykott"

       dazu auch das hier:
 peter frey gemeinsame Unterschriftenaktion prof-vieweg-oberstleutnant-angermayer

druck-medien.net/allensbachvdz-print-medien-sind-am-glaubwuerdigsten

Kommentare:

  1. gefällt mir diese idee; nur wie kommt man an die medien ran? die sind doch von der br v D gmbh gekauft und kontroliert...
    -- matze merkel----

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ruf mal den Gustl Stumpf an, bzw. schreib Ihm was, Er soll es veröffentlichen, das ist ein "Nachbar" von mir und Redaktionsleiter bei der Rhein Zeitung http://templerhofiben.blogspot.de/2013/10/die-rhein-zeitung-mal-wieder-gustl.html

      Löschen