Montag, 28. Oktober 2013

Andreas Lehmann von der JOH zur willkürlichen Gerichtsverhandlung - JOH und Geld / Steuern erheben für unseren Rechtsstaat

     nachfolgendes von unten nach oben lesen, wegen dem Protokoll von Andreas Lehmann, habe ich mit Ihm gerade tel. Er meinte das wäre nur das Protokoll einer willkürlichen Gerichtsverhandlung

   mein Vorschlag an die JOH erhebt die Steuern für unseren Rechtsstaat, dann könnte man die Schulungen evtl. kostenlos durchführen, der hier erwähnte Markus und Eugen Roos haben Geld genug, außerdem haben Sie momentan selbst das "Finanzamt" am Hals, wie Er mir berichtete.
Er stimmte mir in vielen Dingen grundsätzlich zu. Ich schlug Ihm vor: ich zeige Dich an, Du gibts mir für den Anfang 100,- Euro dafür bekommste einen Steuerbescheid, wenn Du den "Schutzbrief" ausfüllst wird der "Strafantrag" "ruhiggestellt", allerdings müsste Er dann Dr. Dhonau helfen bei der Abwicklung der BRD

...im nachhinein, habe ich gedacht 100,- Euro ist eigentlich zu wenig

****************************************

Danke ich werde es online stellen, macht es nicht zu kompliziert, das wesentliche steht auf dem Schreiben an das "Finanzamt" Bad Kreuznach. Nachfolgend ist das Protokoll von Andreas Lehmann verlinkt, leider feht die Hälfte / das Wichtigste, dass Er vorher bei der Richterin war und das Schreiben der JOH zur Unterzeichnung vorlegte, was Sie ablehnte. Auch hat Er es nicht unterschrieben  http://templerhofiben.blogspot.de/2013/10/gerichtsverhandlung-vor-dem-landgericht.html

                            
     Gruß !  Stefan


Am 28. Oktober 2013 13:52 schrieb Doberenz, Heinz Wilhelm <info@joh-nrw.net>:

Hallo Stefan,

das ganze Unrecht wäre längst vom Tisch, wenn die Menschen in diesem Land
erkennen würden, wie sich jeder von uns eingentlich zu verhalten hätte.

Leider sind aber noch viel zu viele Geldgeier im Staat Deutschland
unterwegs und führen die "dummen Schafe" auch weiterhin auf ihre eigenen
Weiden um sie dort dann zu schlachten.

Solange der Michel nicht erkennt was Recht und Wahrheit ist und immer
hinter jedem "Prediger" herläuft, so lange kann auch die
Justiz-Opfer-Hilfe NRW / Deutschland nur Schritt für Schritt den Weg
beschreiten. Uns fehlt das Geld um bessere Aufklärung betreiben zu können.

Unser Weg ist unstrittig der richtige Weg der zum Ziel führen wird. Aber
solange keine Einigkeit zwischen den Organisationen herbeigeführt werden
kann, so lange eiert jeder eben nur langsam auf diesem Weg zum Ziel herum.

Wir können die offenkundigen Lügen zum Nachteil des gesamten deutschen
Volkes nur durch umfassende Aufklärung erreichen.

Wir von der Menschenrechtsorganisation, Weltanschauungsgemeinschaft,
Justiz-Opfer-Hilfe NRW /Deutschland, VG Germaniten, werden unseren Kampf
gegen den Hochverrat und die Volksverhetzung zum Nachteil des gesamten
deutschen Volkes durch BRD-Kollaborateure aber auch in Zukunft weiterhin
ungebrochen fortsetzen.

Fakt ist, dass wir im Augenblick einen ungeheuren Zulauf aus dem gesamten
Reich zu verzeichnen haben. Nun ist es an uns, weitere JOH-Rechtssenatoren
zu schulen und gegen das BRD-Unrecht zu entsenden.

Wer sich zutraut zusammen mit der JOH an "forderste Front" aktiv sein zu
wollen, der möge sich jetzt bitte bei uns melden. Die Schulung zum
JOH-Rechtssenator ist kostenpflichtig und geht über drei Wochenenden.

Alles weitere dann in einem persönlichen Gespräch.


Die nachstehenden LINKs bitte weit verbreiten!!!
::::::::::::::::::::::::::::::
::::::::::::::::::

Deutschland steht auch 2013 noch unter Besatzung
https://www.youtube.com/watch?v=Lpw-Ky510ZA

BRD-Polizeigewalt
http://www.youtube.com/watch?v=BUWMYy7rXkc&feature=youtu.be

Der BRD-Verfassungsschutz und seine Provokateure
http://www.youtube.com/watch?v=3MxAg_c9gE4&feature=youtu.be

Die Zeit der Störche
http://www.youtube.com/watch?v=G8XZ9dp7THQ&feature=youtu.be



Gruß aus Löhne
JOH-Vorstand

--
__________________
Wichtige Hinweise:
::::::::::::::::::

Diese E-Mail wird im Auftrag der Justiz-Opfer-Hilfe NRW/Deutschland auf
Grundlage der Widerstandspflicht und unserer Notwehrpflicht verschickt, um
weiteren Schaden vom deutschen Volk abzuwenden. (vgl. GG Art. 20 (4) i. V.
mit StGB § 32 i. V. mit StGB § 138 (3)/Analog)


Impressum

© Gerson Goldmann
by
XChiang General Manager
Linh Wang
3617 Tower One, Lippo Centre
Hong Kong 89 Queensway
+852 367 89941
E-Mail: info@xchiang.com
Internet: www.XChiang.com

Bitte beachten Sie unseren Nutzungsvertrag!
http://www.joh-nrw.net/impressum.html


Sie möchten Person der JOH werden?
::::::::::::::::::::::::::::::::::
http://joh-nrw.com/pdf/JOH-Anmeldung.pdf

Sie möchten der JOH Vollmacht erteilen?
:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::
http://joh-nrw.com/pdf/JOH-Vollmacht.pdf

Kommentare:

  1. Was soll das immer mit der Anzeige? WO will WER und WEN anzeigen? Die BRD ist de jure fertig und es liegt doch nur noch am deutschen Staatsvolk selbst, wann wir die Hochverräter und Volksverhetzer aus der Hauptstadt des Deutschen Reiches, also aus Berlin und dem Reichstag, verjagen werden.

    Dieser Weg braucht aber mutige Seelen und somit sicherlich keine Streiter, die schon beim ersten Windzug der ihnen entgegenkommt, in den Keller laufen. Soweit alles verstanden deutscher Staatsbürger?

    Hinterher haben es dann alle gewußt...das war in der Geschichte doch immer so.

    Geh Denken!!!


    Gruß aus Löhne
    Axel

    PS. Siehe zu, daß Du die Erklärung an Eides statt so bekommst wie wir das heute besprochen haben.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. na vor dem Staatsgericht, das haste doch selbst geschrieben !! Ansonsten wäre ich dabei, wenn wir den Reichstag ausmisten..., am besten mit der Bundeswehr :-)

      Löschen